Regulierung braucht Kompetenz

Von einem funktionierenden Wettbewerb profitieren die Fahrgäste und die Unternehmen gleichermaßen. Dazu braucht es einen starken Regulator mit hervorragender Marktkenntnis, der den freien Zugang zur Schiene zu angemessenen Preisen kontrolliert und nötigenfalls auch durchsetzt. In Österreich wurde mit der Schienen-Control eine duale Regulierungsbehörde geschaffen. Die Schienen-Control GmbH erledigt die tägliche Arbeit und ist kompetenter Ansprechpartner für Bahnunternehmen, Institutionen und die öffentliche Hand. Damit unterstützt sie die Schienen-Control Kommission, die als unabhängige Verwaltungsbehörde mit richterlichem Vorsitz konzipiert ist und Bescheide erlässt.

Mit der Eisenbahngesetznovelle 2006, die am 27. Juli desselben Jahres in Kraft trat, hat die Schienen-Control GmbH gemäß § 78a EisbG die Funktion einer unabhängigen Schlichtungsstelle für Kunden von Eisenbahnunternehmen im Güter- und Personenverkehr übernommen. Seit dem 28. Mai 2015 ist die bisherige Schlichtungsstelle der Bahn in die neue verkehrsträgerübergreifende Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte (kurz "apf" genannt) etabliert worden. Ebenfalls in die neue zentrale Servicestelle eingebracht wurde die bisher direkt im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie angesiedelte Schlichtungsstelle zur Behandlung von Beschwerden von Fluggastrechten. Neu hinzugekommen sind die Schlichtungsstellen für den Bus- und Schiffsverkehr. Die neue Servicestelle des Verkehrsministeriums ist als Abteilung bei der Schienen-Control GmbH angesiedelt und verhilft Fahrgästen und Passagieren im Bahn-, Bus-, Schiffs- und Flugverkehr im Streitfall mit dem Unternehmen zu Ihrem Recht. Mehr Informationen zur apf und ihren Aufgaben erhalten Sie hier.

Ein kompetentes Team an Fachleuten nimmt effizient die umfangreichen Aufgaben wahr. Zur Erfüllung des gesetzlichen Auftrags gliedert sich die Schienen-Control GmbH, neben der Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte in folgende Abteilungen: Finanzen, Kommunikation und Public Affairs, Marktbeobachtung, Netzzugang, Recht und Entgeltkontrolle.